Menü

Uni zu Lübeck: KI und Internet der Dinge

Das Institut für Telematik (ITM) forscht im Rahmen des KI-Transfer-Hub SH an den Schnittstellen zweier Schlüsseltechnologien – der Künstlichen Intelligenz und dem Internet der Dinge. Die in großer Menge zur Verfügung stehenden Daten des Internets der Dinge können mithilfe der Algorithmen der Künstlichen Intelligenz ihr volles Potential entfalten, indem Auswertungen und Analysen durchgeführt werden.

Das ITM fokussiert sich hierbei insbesondere auf den Teilbereich Smart City, in dem die Sensoren und Anwendungen des Internet der Dinge zur Verbesserung der Lebensqualität und Nachhaltigkeit von Städten genutzt werden.

Neben fortgeschrittenen Algorithmen ist hier auch die Übertragung von Daten zwischen Sensoren und zu Zentralen sowie die Berechnung der Algorithmen in Sensornähe (Fog-Computing, Edge-Computing) ein wichtiges Forschungsgebiet.

Im Rahmen des Projekts baut das Team des ITM eine Plattform zur Übertragung, Speicherung und Auswertung von Sensordaten auf. Auch werden Beispielanwendungen entwickelt, die Partnern aus der Wirtschaft als Demonstrator mögliche Anwendungsfälle dienen können. Hands-on Workshops dienen dem Wissenstransfer in kleine und mittelständische Unternehmen, die von diesen Technologien in besonderem Maße profitieren können.

Vorlesungs- und Übungsangebote im Universitätsumfeld stellen zusätzliche Möglichkeiten dar, Studierende in die Thematik einzuführen und die Forschungsgebiete Internet der Dinge und Künstliche Intelligenz voranzubringen.

Fischer
Prof. Dr. Stefan Fischer
Vizepräsident für Transfer und Digitalisierung / Direktor des Instituts für Telematik  
Telefon: +49 451 31016400
Pösse
Ian Pösse
KI-Projektmanager
Telefon: +49 451 31016411
Universität zu Lübeck
Nach oben scrollen