Menü

Kosten verringern – Gewinne steigern – CO2 einsparen

Durch Künstliche Intelligenz Wind- und Solarenergie effizient nutzen

Das Start-up Naeco Blue GmbH aus Bad Schwartau erstellt mittels einer Software standortgenaue Einspeiseprognosen für Wind- und Solarenergie. Hierbei wertet eine Künstliche Intelligenz (KI) eine Vielzahl von Datenquellen für verschiedene Standorte aus. Auf Grundlage dieser Daten errechnet der intelligente Algorithmus die Erzeugung der Wind- oder Solarenergie innerhalb der folgenden 48 Stunden. Ziel ist, die Planbarkeit zu verbessern und somit die effizientere Nutzung von Energiequellen zu ermöglichen. 

Während ihres gemeinsamen Energiemanagementstudiums befassten sich die beiden Unternehmensgründer Felix Ollech und Daniel Dunaevski mit den Herausforderungen beim Einsatz erneuerbarer Energien.

Eine große Herausforderung für Betreiber von Wind- oder Solaranlagen ist die Wetterabhängigkeit. Aus diesem Grund ist die Energieerzeugung aus Wind und Sonne schwankend und schwer berechenbar. Schwankungen führen zu Planungs-, Handlungs- und Nutzungsunsicherheit. Eine weitere Herausforderung ist das Auswerten von Wetterdaten. Das ist ein Grund dafür, warum Energieanlagen nicht effizient genug genutzt werden und den Marktteilnehmern hohe Kosten entstehen. So kam den Gründern die Idee für ihre heutige intelligente Softwarelösung. 

„Das Potenzial steckt in der Prognose und Auswertung von Umweltdaten“, erläutert Ollech. Dieses Potenzial soll zukünftig genutzt werden, um Erträge von Energieanlagenbetreibern zu steigern und die Energiewende durch den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energien voranzutreiben. 

Seit 2018 arbeitet das Unternehmen an der Entwicklung eines Algorithmus, welcher Künstliche Intelligenz und Big Data kombiniert, um die Auswirkungen der schwankenden Energieerzeugung zu minimieren. Die Software erstellt mit Unterstützung von KI und einer Vielzahl von Umwelt- und Anlagendaten eine Einspeiseprognose.

„KI hat den Vorteil, dass sie Daten auf eine Weise verarbeitet und kombiniert, die eine Person zunächst nicht vermutet hätte. So lassen sich neue Zusammenhänge erkennen und wertvolle Rückschlüsse ziehen“, erklärt Daniel Dunaevski, Mitgründer der Naeco Blue GmbH. 

Die standortgenauen Einspeiseprognosen für Photovoltaik und Windkraft werden für unterschiedliche Zielgruppen erstellt und sind auch auf dem internationalen Markt anwendbar. Mit Hilfe der auf KI basierenden Prognose lässt sich der aktuelle Prognosefehler um bis zu 50 Prozent minimieren. Auf diese Weise wird eine saubere, effiziente und wirtschaftliche Energiewirtschaft sichergestellt.

Das Produkt, ein sogenanntes Data as a Service Modell, wird derzeit von Pilotkunden getestet und soll Anfang 2021 auf dem deutschen Markt eingeführt werden. 

Felix Ollech dazu: „Dank Künstlicher Intelligenz kann die Energiewende systematisch durch den Ausbau der erneuerbaren Energien vorangetrieben werden.“ 

Naeco Blue Blue GmbH, Amselweg 5, Bad Schwartau, www.naeco.blue, Felix Ollech (Cell: +49 172 4650495)

 

Wurden 2020 mit dem Existenzgründerpreis (Rubrik Innovations-/Mutpreis) der Lübecker Wirtschaft ausgezeichnet: Felix Ollech (l.) und Daniel Dunaevski von Naeco Blue.
Nach oben scrollen