Menü

Datenanalyse und KI in der kulturellen Infrastruktur – ein Zukunftsthema

Übertragung als Stream und in Präsenz

Mittwoch, 18. Mai 2022 von 15.00 bis 17.00 Uhr

Beschreibung

Datengestützte Entscheidungsprozesse und Künstliche Intelligenz (KI) verändern die Gesellschaft und das individuelle Leben. Neben der Wirtschaft, der Politik oder der Bildung betrifft dies die Kulturelle Infrastruktur. Daten und KI eröffnen beispielsweise für Museen, Bibliotheken, Archive, Galerien, Theater und Opernhäuser viele Anwendungsmöglichkeiten, sowohl im Bereich der Digitalisierung von Kulturgütern, als auch in den Bereichen Besucheranalyse, Marketing, Vermittlung oder Organisation. Die technischen Innovationen im Zusammenhang mit Data Science und KI stellen Kulturinstitutionen vor Herausforderungen.

Welche Handlungsfelder gibt es überhaupt? Was ist sinnvoll, was nicht? Welche Probleme ergeben sich, welche Chancen? Wie kann man gute Bedingungen für den Einsatz schaffen? Was kann die Kulturpolitik, was kann die Kulturverwaltung leisten, um einzelne Institutionen oder Projekte zu unterstützen und den Einsatz von KI zu fördern?

Auf der Grundlage eines eigenen empirischen Forschungsvorhabens möchten die FH Kiel und die Landesbibliothek den Einsatz von Datenanalysen und KI mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Kulturverwaltungen und Kultureller Infrastruktur aus verschiedenen Bereichen und mit unterschiedlicher Expertise diskutieren und gemeinsam (noch nicht ausreichend genutzte) Potenziale und Anwendungsmöglichkeiten ausloten. Die Veranstaltung will damit einen Impuls und Beitrag zur Implementierung von KI im Kulturbereich leisten.

Die Plätze für die Präsenzteilnahme vor Ort sind begrenzt. Alternativ ist eine digitale Teilnahme möglich. Anmeldung für eine analoge oder digitale Teilnahme bis zum 22. April über den Anmeldebutton unten auf dieser Seite.

Vorläufiger Ablaufplan:

  • 15:00 – 15:10 Uhr Begrüßung und Einstieg: Was kann passieren? Welche Rolle spielen Datenanalysen und KI heute? Was erwartet uns in den kommenden Jahren?Prof. Dr. Björn Christensen (Präsident Fachhochschule Kiel)
    KI und Datenanalysen in der kulturellen Praxis: Hindernisse & Chancen / Berit Johannsen & Prof. Dr. Martin Lätzel (Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek)
  • 15:15 – 15:35 Uhr KI und Praxis: Was passiert gerade? AI Toolkit - Management zum Aufsetzen und Durchführen von KI Projekten
    Sonja Thiel (Badisches Landesmuseum)
    KI-gestützte Zielgruppensegmentierung / Prof. Dr. Stephan Schneider (Fachhochschule Kiel/Europäisches Hansemuseum Lübeck)
  • 15:40 – 15:48 Uhr KI und Gesellschaft: Vertrauenswürdige KI / Digitale Kurzvorstellung des 2021 neu gegründeten Zentrums für vertrauenswürdige KI (ZVKI)/ Verena Till (iRights.Lab)
  • 15:50 – 16:00 Uhr Kurze Technikpause/Überleitung zur Podiumsdiskussion
  • 16:00 – 17 Uhr Podiumsdiskussion: Handlungsempfehlungen für Politische Entscheidungsträger/Innen, Kulturschaffende und Kulturinstitutionen Einführung: Prof. Dr. Tobias Hochscherf (Vizepräsident der Fachhochschule Kiel), Moderation: Sebastian Parzanny / Teilnehmende: Dr. Tabea Golgath (Leiterin des Programms LINK, Stiftung Niedersachsen) / Dr. Henning Mohr (Geschäftsführer des Instituts für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaf t) / Philipp Otto (Direktor und Geschäftsführer von iRights.Lab) / Ministerin Karin Prien(KMK-Vorstzende) / Dirk Schrödter(Chef der Staatskanzlei, SH) / Dominika Szope (Kulturamtsleiterin der Stadt Karlsruhe)
HR, human resources concept, social network with company people icons, online community, hands typing on computer keyboard
Vortrag & Podiumsdiskussion
Veranstaltungsort
Audimax der Fachhochschule Kiel
Gebäude 18,
Sokratesplatz 3, 24149 Kiel
Route anzeigen
Veranstalter
FH Kiel und die Landesbibliothek
Nach oben scrollen