Menü

Rückblick: Wie starte ich ein KI-Projekt in Schleswig-Holstein?

Die Mitschnitte zum Webinar vom 22. März 2022 sind jetzt online

Künstliche Intelligenz ist eines der Zukunftsthemen in Schleswig-Holstein, Ende 2021 wurde die KI-Strategie des Landes fortgeschrieben und konkretisiert. Insgesamt hat Schleswig-Holstein 45 Millionen Euro an Landesmitteln für KI-Projekte aus der Wirtschaft und der Wissenschaft zur Verfügung gestellt. Einige dieser Projekte haben DiWiSH und WTSH am 22. März im Webinar vorgestellt und dargestellt, wie KI-Projekte in Schleswig-Holstein unterstützt werden können - nicht nur finanziell, sondern auch durch Dienstleistungen des KI-Transfer-Hub Schleswig-Holstein.

Andreas Hennig, Projektleiter des KI-Transfer-Hub SH stellte die Angebote des Netzwerks für schleswig-holsteinische Unternehmen vor. Beispiele aus der Praxis kamen von Christina Wittke (myStandards) aus Kiel und Rasmus Wachsmuth (Autosiastik Software) aus Henstedt-Ulzburg. Dieses Webinar fand im Rahmen der Serie „Digitale Transformation" des Cluster DiWiSH und der „Digitalisierungsoffensive Mittelstand" der WTSH GmbH, der IHK Schleswig-Holstein sowie den Handwerkskammern des Landes statt. Die Moderatoren waren Projektmanagerin Nastasja Heuer (DiWiSH) und Innovationsberater Felix Gebauer von der WTSH.

Die Einzelbeiträge:

Andreas Hennig Christina Wittke Rasmus Wachsmuth Dialogrunde

Der komplette Mitschnitt:

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.
Nach oben scrollen